DIY: Wandteppich im Mini-Format

Spätestens seit ich heute Morgen meinen Pinterest-Feed durchforstet habe weiß ich: die ehemals etwas altmodischen Wandteppiche, die schon unsere Omis gerne neben die Ahnengalerie gehängt haben, sind gerade DER Shit wenn es um Heim-Deko geht. Ja sogar in allen Design- und Dekomagazinen sind sie mittlerweile zu finden. Jetzt wirken sie nämlich ganz und gar nicht mehr altmodisch: Moderne Farbkombis und fancy Glitzereffekte geben ihnen einen zeitgemäßen Anstrich. Das beste daran ist: sie sind tatsächlich sehr einfach selbst herzustellen und wunderbar dafür geeignet, Woll- und Stoffreste zu verwerten. Noch dazu funktioniert es so einfach, dass man es sogar mit zwei linken Händen schafft. Und höchstwahrscheinlich haben wir es alle schon einmal im Leben ausprobiert. Für alle, die sich dennoch nicht mehr an den Werkunterricht in der Volksschule erinnern können – hier ein kleiner Auffrischungskurs, step by step:

 

etsy_diy_weben_material

 

Benötigte Materialien: Ein Webrahmen mit Schiffchen (es geht auch ein harter Karton, den man in 1cm Abstand einritzt), Kamm und Nähnadel mit großem Öhr, ein Gummihammer, Kettfaden, dünne dunkle Wolle in 3 verschiedenen Schattierungen, etwas dickere helle Wolle, goldenes Paillettenband und ein Stück dünnes Messingrohr zum Aufhängen des Teppichs in Breite des Webrahmens.

Schritt 1

Zuerst den Kettfaden (der Faden der im Webrahmen längs gespannt wird) am äußersten Zahn am oberen linken Rand des Webrahmens befestigen und längs abwechselnd an den weiteren Zähnen festspannen. Der Faden sollte dabei nicht komplett unbeweglich, aber schön stramm sitzen.

etsy_diy_weben_1

etsy_diy_weben_2

 

Schritt 2

Als nächstes sollte ein schmales Stück dünne Pappe eingewebt werden, damit später genug Platz bleibt um die Fäden des Teppichs zu verknoten. Dafür die Pappe jeweils abwechselnd oberhalb, dann unterhalb des Kettfadens von links nach rechts durch den Rahmen schieben. Dies sorgt dafür, dass alles gut sitzt und sich der Teppich nicht verzieht.

 

etsy_diy_weben_4

Schritt 3

Die ersten Reihen weben, indem der Faden mit dem Schiffchen oder einer Nadel von links nach rechts und wieder zurück jeweils abwechselnd oberhalb und unterhalb des Kettfadens geführt wird. Der Faden-Rest wird einfach mit eingewebt – so verschwindet er später im Teppich. Um zusätzlich Fransen an den Teppich zu knüpfen, einige Fäden auf gleiche Länge zuschneiden und ca. fünf davon um jeweils zwei der Kettfäden schlingen.

Schritt 4

Zunächst ein paar Reihen in weiß weben. Dabei den Faden jedoch nie bis zum Ende des Webrahmens fädeln, sondern bei der Hälfte umkehren um zum Rand zurück weben. Dann mit der dünneren schwarzen Wolle das Gegenstück zum weißen Webmuster schaffen, wobei der dunkle Faden in die helle Wolle verwebt werden sollte, damit keine Löcher entstehen. Um das Paillettenband einzuweben, wie beim Wollfaden vorgehen. Da das Band jedoch nicht in die Wolle verwebt werden kann, das Ende mit einem Stück Klebeband am Kettband befestigen – damit sich die Pailletten später nicht lösen.

 

etsy_diy_weben_5etsy_diy_weben_9

 

Schritt 6

Wenn der Teppich fertig gewebt ist, mit einem Kamm alle Fäden eng zusammenschieben. Dann das Papp-Stück herausziehen und die unteren Kettfäden aus dem Rahmen nehmen. Nun die Enden verknoten, damit sich der Teppich nicht auflöst und die Fadenreste von hinten in das Webstück einweben.

Abschließend die oberen Schlaufen des Webteppichs vom Rahmen nehmen und über das Kupferrohr ziehen. Tadaaa!

 

etsy_diy_weben_10

 

Quelle: Das DIY inklusive Fotos wurde zur Verfügung gestellt von “LindaLoves für Etsy”. Weitere Etsy-DIYs sind auf deren Blog zu finden.

2 Gedanken zu “DIY: Wandteppich im Mini-Format

  1. Danke dir, das ist lieb 🙂 Aber wie im Text schon beschrieben, ich hab den Teppich nicht selber gemacht sondern nur das DIY von Etsy geteilt! Aber es motiviert auch was zu machen, da hast du recht 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s