Hallo Herbst – 5 Glücklichmacher, die man jetzt ausprobieren sollte

Du atmest ein. Die Luft riecht nach frisch gefallenem Laub. Eine kühle Briese umstreift dich, während die warmen Sonnenstrahlen deine Nase kitzeln und dich zum blinzeln bringen. Das ist er, der Moment den ich den ganzen Sommer sehnlichst erwarte. Es gibt jedes Jahr aufs Neue einen solchen Tag, an dem man das Haus verlässt, durchatmet und mit Sicherheit weiß: es ist Herbst. Versteht mich nicht falsch, ich mag den Sommer auch. Laue Nächte, Strandurlaube und endlos lange Tage. Aber seit ich denken kann, liebe ich den Herbst.

Vielleicht bin ich auch voreingenommen, da ich mitten im Herbst geboren wurde. Aber der September ist schon immer der Monat, in dem man ein bisschen inne hält und seine Zeit den wichtigen, schönen Dingen widmet. Er bedeutet für mich Zeit für die Familie, zusammen sein oder wandern gehen. Ich könnte stundenlang im Park sitzen und den Eichhörnchen dabei zusehen, wie sie hektisch von Baum zu Baum hüpfen und dabei Blätterregen auslösen, der wie bunter Schneefall aussieht. Und ich liebe es, mich daheim zu verschanzen und es mir gemütlich zu machen. Ich bin nicht der Typ, der sich stundenlang am See in der Sommersonne aalt. Ich bin der Typ, der sich mit einer dicken Strickdecke und einem noch dickeren Buch aufs Sofa kuschelt und die übrige Welt für eine gewisse Zeit einfach aussperrt. Außerdem zeigen sich Bäume und Sträucher nun in ihrem mit Abstand schönsten Kleid. Nennt mir eine Person, die beim Anblick einer bunt-verfärbten Allee einfach so daran vorbeigeht, ohne ein Foto zu machen oder zumindest kurz inne zu halten. Die kleinen Momente genießen – das solltet ihr in dieser viel zu kurzen Zeit so oft wie möglich. Denn jedes weitere bunte Blatt, das zu Boden fällt, bringt uns ein bisschen näher zum tristen Grau. Also höchste Zeit für 5 Tipps, die das Herbstgefühl ein bisschen verlängern:

IMG_8308IMG_8116

  1. Sammeln
    Immer, wenn ich einen Spaziergang mache, sehe ich wunderschöne Blätter oder Kastanien und kann nicht anders, als sie mitzunehmen. Nennt es Tick, aber ab Oktober findet man in meiner Wohnung an jeder Ecke einen kleinen Haufen Kastanien. Die Blätter kann man in Büchern pressen um sie dann als kleinen Strauß in Vasen zu stecken oder sie einzurahmen. Vergisst man mal eines in einem Buch, ist es umso schöner, beim nächsten Aufschlagen überraschend an den schönen Herbsttag erinnert zu werden.
  2. Kürbis galore!
    Nicht nur als Dekomaterial geeignet, sondern natürlich das Herbstgericht schlechthin. Egal ob Kürbis-Gnocci, Suppe oder einfach gebraten. Doch nichts stimmt so sehr (im positiven Sinn) auf die kalte Jahreszeit ein wie ein Eintopf. Ein Gericht, das ich dieser Tage oft und gerne koche, mit Kürbis, Maroni und allem was dazugehört. Am liebsten in großen Mengen, um ihn dann Portionsweise einzufrieren und Vorräte aufzustocken wie ein Eichhörnchen.
  3. Fototour
    Wann habt ihr euch das letzte Mal die Kamera geschnappt, seid rausgegangen und habt einfach drauf los fotografiert? Ich kann mich schon nicht mehr daran erinnern. Das Licht eines sonnigen Nachmittags im Oktober ist mit nichts zu vergleichen und wie gesagt: das Zeitfenster für buntes Herbstlaub ist klein. Also worauf wartet ihr? Kamera einpacken und raus ins Abenteuer!

    IMG_2566

  4. Lagerfeuergeschichten
    Wer sich schon mal klebrige Marshmallow-Reste aus den Haaren gepuhlt hat, während der nächste gerade dabei ist in Flammen aufzugehen weiß: ein Lagerfeuer ist etwas lustiges. Je mehr Personen, desto besser wird es. Alles was man für einen perfekten Abend braucht sind eine geeignete Feuerstelle, Marshmallows, Kekse und ein paar Stöckchen (die man davor in Wasser tränken sollte, um das in-Flammen-aufgehen zu vermeiden).
  5. Into the Woods
    Ein nach Moos und Pilzen duftender Herbstwald zwischen Nebel-verhangenen Bergen zählt für mich zu den schönsten Dingen, die man erleben kann. Wer nicht das Glück hat, einen Wanderweg in seiner Nähe zu haben und sich dazu überwinden kann früh aufzustehen und in die Berge zu fahren, wird mit rosigem Teint und einem unvergleichlichen Glücksgefühl belohnt. Also zieht euch warm an, schnappt euch euren Begleiter und tut etwas gutes für Körper und Seele.

IMG_2535

2 Gedanken zu “Hallo Herbst – 5 Glücklichmacher, die man jetzt ausprobieren sollte

  1. Den Beitrag hast du wunderschön geschrieben!
    Ich liebe den Herbst mindestens genau so…
    Dein Tipp hat mich gerade dazu animiert, wieder einmal meine DSLR auszupacken (nach bestimmt 1 Jahr) & draußen zu fotografieren – leider ist das Wetter gar nicht passend dafür, es regnet schon den ganzen Tag.
    Aber ich bin guter Hoffnung 🙂

    PS: Deine Fotos sind echt toll geworden!

    Liebe Grüße Mona & schau doch mal vorbei – https://monaslifestyleblog.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s