Good Geometry

Die Alleen im Schlosspark Schönbrunn, ein Kleid von Jil Sander oder das Gesicht von Gisele Bündchen – Symmetrie ist etwas schönes. Was man bei den eigenen Augenbrauen meist nie hinbekommt, funktioniert umso besser im Schmuckdesign. Voraussetzungen hierfür sind die richtige Technik, exakte Berechnung und natürlich: Talent. Die junge Niederländerin Danielle Vroemen hat eine große Portion davon. In ihrem Sortiment findet man Symmetrisches, Asymmetrisches und alles was die Geometrie so hergibt. Die Schmuckstücke ihres Labels DV JEWELLERY sind zeitlos, cool, handgemacht und lösen so ganz nebenbei eine neue Begeisterung für Broschen bei mir aus. Wer sie ist, was sie macht und vor allem wie ihre Schmuckstücke entstehen fragen wir Danielle am besten selbst:

Du in 3 Worten?
Shorty“ – kreativ – Hedonist
Wolltest du immer schon Schmuckdesignerin werden oder war es anfangs nur ein Hobby?
Es war nie wirklich ein Hobby. Während der High School habe ich entdeckt, dass meine Interessen in die kreative Richtung gehen. Also ging ich auf die Art Academy, wo meine Leidenschaft für Schmuckdesign und Goldschmiedekunst begann.
Dein geometrischer Schmuck sieht so perfekt und komplex aus, wie viel Arbeit bzw. Ausbildung war nötig, damit du diese Ideen realisieren konntest?
Ich habe an der Academy of Fine Arts in Maastricht studiert, dort erlernte ich alles über Design und Goldschmiedtechniken. Während meiner Praktika habe ich auch viel dazugelernt. Über das Designen, wie man sein eigenes Unternehmen führt und es hat mir geholfen meine Techniken zu verfeinern. Nachdem ich mein eigenes Label gründete, dauerte es eine Weile, bis ich zu meinen eigenen Stil fand. Die Arbeit als Goldschmied ist sehr zeitaufwendig, man muss sehr viel Zeit und Liebe in jedes einzelne Stück stecken.

gabarit gabarit-bredering gabarit-earrings

Du hast dein eigenes Studio – arbeitest du alleine oder im Team?
Ich habe mein eigenes Studio in Maastricht, im Süden der Niederlande. Ich mache all meinen Schmuck alleine und auch alles was sonst noch ansteht. Zugegeben, manchmal wird mir das fast zu viel. 😉
Woher kommt deine Inspiration?
Meine größte Inspiration ist die Geometrie, aber auch Grafikdesign, Architektur und Mode spielen eine Rolle. Ich glaube, als Designer entwickelt man einen speziellen Sinn für die Schönheit, die uns umgibt.
Was ist dein Lieblingsmaterial?
Definitiv Silber!
Was sind die Vorteile an der Arbeit mit 3D-Drucktechniken?

Das beste daran ist, dass man Dinge erschaffen kann, die man per Hand nie hinbekommen hätte. Man kann sehr komplexe Stücke kreieren, es ist aber auch perfekt um neue Designs auszuprobieren.

Brooches-Brass-DanielleVroemen GEOM-earrings-DanielleVroemen

Du lebst in den Niederlanden – was liebst du an diesem Land? Was muss man gesehen haben, wenn man deine Heimat besucht?
Ich lebe in der Nähe von Maastricht, wo mein Studio ist. Ich liebe diese Stadt weil ich finde, sie ist einzigartig. Es ist eine kleine Stadt mit französischem Flair und vielen Boutiquen, Cafés und Terrassen. Wenn man die Niederlande besucht, muss man natürlich Amsterdam gesehen haben, unsere Hauptstadt und eine der aufregendsten Städte dieses Landes.
Der größte Erfolg deiner Karriere bis jetzt?
Features in großartigen internationalen Modemagazinen wie Harpers Bazaar UK, Elle UK, dem französischen Paulette Magazine, aber auch in einigen holländischen, belgischen und deutschen.
Wo kann man deinen Schmuck erwerben?
Also, man kann über meinen eigenen Onlineshop unter www.daniellevroemen.com bestellen, aber auch bei einigen anderen Shops, die Designerschmuck anbieten. Ich habe außerdem Verkaufsstellen in den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Frankreich und Italien. Es wird außerdem bald eine große Ausstellung in New York geben, an der ich teilnehme. Ich bin sehr aufgeregt, dass mein Schmuck Teil dieser Ausstellung ist!

Alle Informationen über Danielle’s Schmuck und weitereVerkaufsstellen findet ihr auf ihrer Website unter www.daniellevroemen.com.

Styling-geomgold-DanielleVroemen SIKS_bracelet_DanielleVroemenGeom-Bracelet-DanielleVroemen  Geom-Gold-Bracelet-DanielleVroemen

You in 3 words?
„shorty“ – creative – hedonist
Did you always want to be a jewellery designer or was it a hobby first?
It never really was a hobby. During high school I discovered I was more interested in a creative profession. So I went to the art academy and there I discovered my interest in jewelry design and goldsmithing.
Your geometric pieces look so perfect and complex, how much work, respectively education took it to finally realize your ideas?
I studied at the Academy of Fine Arts in Maastricht and here I learned about designing and goldsmithing techniques. During my internship I even learned more about designing, having your own business and I really developed my goldsmithing techniques. When I started my own business I took some time to develop my own style, and during the years I also developed my skills. Goldsmithing is quite time-consuming, you have to take good care and time for each piece.
You have your own studio, do you work allone or do you have a team to produce your jewellery?
I have my own studio in Maastricht, in the south of The Netherlands, and I do work alone. I produce my jewels myself, and also all other work I do myself. Sometimes it’s a bit too much to handle 😉
Where do you get your inspiration?
My main inspiration is geometry, but also graphic design, architecture and fashion. As a designer I think you develop an eye for beauty everywhere around you.
What’s your favourite material?
Definitely silver!
What is the greatest thing in working with 3D print techniques?
The most amazing thing about the technique is being able to create things that can’t be done by hand, or any other technique. You can create quite complex items, but it’s also perfect for trying out designs.
You live in the Netherlands – what do you love about this country and which places do we need to see when we visit your homeland?
I live near Maastricht and my studio is located in Maastricht. I love this city because I think it’s an unique city in the Netherlands. It’s a small city, and it has a French vibe, very Burgundian, with lots of boutiques, cafes and terraces. But of course, when visiting The Netherlands you have to visit Amsterdam, our capital, and one of the most vibrant cities.
The greatest moment in your career so far?
Being featured in some amazing international fashion magazines like Harpers Bazaar UK, Elle UK, the french Paulette Magazine, but also other Dutch, Belgian and German magazines.
Where can we buy your Jewellery?
Well, you can always visit out online shop at www.daniellevroemen.com and also some other online shops sell our jewelry. Next to the online shops I have sales points in The Netherlands, Belgium, The UK, France, Italy. There will be a great exhibition in NYC and they will launch a online shops afterwards. I’m very exited for my jewels to be part of this exhibition!

You can find all information about Danielle’s Jewellery and sales points at her website www.daniellevroemen.com.

TriangulatedBracelet VSHAPE-necklaces

(Credits: Danielle Vroemen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s