Courts by Ward Roberts

Wes Anderson’s „Grand Budapest Hotel“ gehört für mich zu den visuell schönsten Filmen aller Zeiten. Natürlich auch alle anderen Anderson-Werke und natürlich ist er nicht nur visuell toll. Aber als ich ihn damals im Kino sah, war ich bereits begeistert von der perfekten Komposition der Szenenbilder, von den vielen, liebevoll gestalteten Einzelheiten und nostalgischen Bezügen. Vor allem aber liebe ich diesen Film, weil ich regelrecht vernarrt in Pastellfarben bin. Wen wundert es da, dass ich mich auch an den Fotografien von WARD ROBERTS nicht satt sehen kann? Vier Jahre verbrachte der Australier, der zurzeit in New York lebt damit, Tennis- und Basketballplätze rund um den Globus zu fotografieren. So ganz menschenleer bekommen diese Sportplätze eine ganz eigene Atmosphäre und man merkt erst, wie wunderschön geometrisch sie gestaltet sind. Wer mehr von Wards analogen Fotografien sehen möchte (und das würde ich allen wärmstens empfehlen), besucht am besten seine HOMEPAGE oder seinen Instagram Account WARDROBS.

court4-1000x1000

court5-1000x1000

court8-1000x1000

court10-1000x1000

court13-1000x1000

court14-1000x1002

Court16-1000x1000

court17-1000x1000

(Credits: Ward Roberts Studio )

Ein Gedanke zu “Courts by Ward Roberts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s